Guarana ist eine Lianenpflanze aus dem Amazonasgebiet in Südamerika. Ihre Beeren enthalten sehr viel gebundenes Koffein, das oft auch Guaranin genannt wird. Es wird aber, da es an Gerbstoffe gebunden ist, nach und nach freigesetzt und hat deshalb eine länger andauernde Wirkung. Die Wirkungen und Nebenwirkungen sind die des Koffeins; der Wirkstoff wird vielen Produkten wie Kaugummis oder Getränken zugesetzt.

Stand: 16.04. 2012

Autor: Katharina Kraus

Weiterführende Infos:

Kaffee, Käse, Karies … Biochemie im Alltag. Koolmann, Moeller, Röhm (Hg.). Wiley-VCH

Sportmedizin für Ärzte: Lehrbuch auf der Grundlage des Weiterbildungssystems der Deutschen Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention (DGSP)