Eines erstmal vorneweg: Ein wirkliches Gegenmittel, welches die Wirkung von LSD oder Pilzen wieder vollständig aufhebt, gibt es nicht. Wenn es um Ängste und Panik bei Horrortrips geht, hilft es auf jeden Fall, eine ruhige Umgebung aufzusuchen und jemanden zu haben, der oder die den Konsumenten beruhigen kann und sich um die Person kümmert. Viel trinken (vor allem Wasser, nichts mit Alkohol) ist ein Gegenmittel gegen alle möglichen Drogen, da man so dem Körper hilft, die Wirkstoffe schneller auszuspülen.

Bei LSD gibt es mehrere „Gegenmittel“, die aber alle verschreibungspflichtig sind und nur durch einen Arzt verabreicht werden dürfen. Das Beruhigungsmittel Valium wirkt LSD zwar nicht entgegen, kann aber Ängste oder Panik bei Horrortrips lindern. Aber auch Valium ist natürlich verschreibungspflichtig und muss vorsichtig durch einen Arzt dosiert werden.

Auch bei einem durch Pilze (sagen wir besser Psilocybin) verursachten Trip gibt es mehrere Gegenmittel (meist die gleichen wie bei LSD). Diese richten sich aber je nach dem beinhalteten Wirkstoff und dürfen auch nur durch einen qualifizierten Arzt verabreicht werden, denn diese Gegenmittel sind oft selbst sehr gefährlich und müssen auf jeden Fall richtig dosiert werden.

Grundsätzlich gilt: Am besten gar nicht konsumieren, denn einen Drogenkonsum ohne Risiko gibt es nicht. Überdosierungen sind bei halluzinogenen Drogen schnell passiert, also Vorsicht! Grundsätzlich sollte man sich immer sicher sein, dass man jemanden hat, der oder die sich um einen kümmern kann, sollte es einem schlecht gehen. Und: keine Drogen mischen (z.B. mit Alkohol oder Amphetaminen), denn dadurch erhöht sich das Risiko enorm.

Wieterführende Infos:

http://www.suchtmittel.de/info/pilze/000396.php