Aspirin wirkt schmerzlindernd und kann so die Kopfschmerzen eines Katers lindern. Allerdings kann es den Kater sogar durch die Nebenwirkungen verschlimmern, zum Beispiel die Übelkeit verstärken und Magenschmerzen hervorrufen. Ohne Nebenwirkungen kann man viel Wasser trinken und Mineralstoffe beispielsweise in Form von Salz zu sich nehmen. Möchte man etwas gegen die Schmerzen nehmen, ist Ibuprofen ungefährlicher. Zu bedenken ist aber natürlich auch, dass ein Kater immer ein Zeichen für zuviel Alkohol darstellt und das Einnehmen von Schmerzmittel nur dazu dient ein „natürliches Warnsignal“ des Körpers auszuschalten!