Wasser macht zwar nicht schneller wieder nüchtern, hilft dem Körper aber, die Katersymptome zu bekämpfen. Der Alkohol wird in der Leber abgebaut und entzieht dem Körper hierbei sehr viel Wasser (deswegen „treibt“ z.B. Bier so stark). Dieses muss man ersetzen, um die Folgen des Wassermangels (Kopfschmerzen, Übelkeit etc.) zu lindern. Grundsätzlich hat die Flüssigkeitsmenge aber schon Einfluss auf die Frage, wie schnell man betrunken wird. So werden Mädchen unter anderem auch deswegen schneller betrunken als Jungs, weil sie leichter sind und ihr Körper weniger Flüssigkeit enthält (siehe hierzu auch die Frage „Vertragen Frauen weniger als Männer?“)

Stand: 08.06.2011

Autor: Katharina Kraus

Weiterführende Infos:

http://de.wikipedia.org/wiki/Ethanol
http://de.wikipedia.org/wiki/Kater_%28Alkoholintoxikation%29
http://www.kenn-dein-limit.info/index.php?id=51